DC-Stromversorgung

Lithium Batterien

Die hohe Zyklenfestigkeit und die hohe Stromabgabefähigkeit von 1C - 3C kontinuierlich und bis zu 10C bei Schnellentladung der Super-B Lithium Batterien macht die Anwendung mit Hochstromverbrauchern und Ladegeräten, wie dies bei z. B. Kombi-Wechselrichtern der Fall ist, sehr interessant.

 

  • bis zu 70 % Gewichts- und Platzeinsparung
  • schnelle Ladezeiten durch Ladeströme bis 1C
  • Betriebstemperaturbereich -20°C bis +60°C
  • sehr geringe Selbstentladung < 3 % im Monat. und tiefenentladefest
  • hervorragende Startleistung auch bei tiefen Temperaturen


Die super B Batterien haben ein bereits integriertes Batterie-Management- System, dass die Lithium-Zellen vor Überladung und Tiefentladung schützt und auch die Temperatur überwacht. Ebenfalls wird der Einzelzellenausgleich (Balancing) vorgenommen. Die super B-Batterien können sicher bis -20°C und auch bei hohen Umgebungstemperaturen bis zu 60°C verwendet werden. Über die P-BUS kompatible Schnittstelle lassen sich die Batteriedaten wie Strom, Spannung und Restkapazität am Systemmonitor PSM ablesen. Die Ladung erfolgt mit einem normalem GEL/AGM - Batterieladegerät und kann ab 0°C erfolgen. Bei tieferen Temperaturen darf nur max. C10 aufgeladen werden.


Der Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator (LiFePO4) zeichnet sich durch hohe Lade- und Entladeströme, eine sehr gute Temperaturstabilität und eine mehr als fünffache Lebensdauer gegenüber herkömmlichen Blei- Batterien aus. Die Lithium-Eisenphosphat-Technologie ist betriebssicher, da keine Selbstentzündung bei Überhitzung entstehen kann. Dadurch gibt es auch keine Explosionsgefahr durch Überladung und Gasbildung. Im Gegensatz zu Blei-Batterien können die Lithium-Eisenphosphat- Batterien auch in einem teilweise entladenen Zustand über einen längeren Zeitraum, ohne bleibende Schäden gelagert werden. Durch die flache Entladekurve steht die maximale Leistung bis zur vollständigen Entladen zur Verfügung (kein "Spannungs- oder Kapazitätseinbruch", wie mit Blei-Säure-Batterien). Die sehr geringen Alterungsverluste ermöglichen eine hohe Zyklenzahl von bis zu 5000 Ladezyklen bei identischer Entladetiefe vergleichbarer Gel-Batterien.

TSB 12/24 V

Steuer-Interface mit externem Relais FBR500

Treten Dauerströme größer 260A auf, ist das SBR 265 duch das Steuerinterface TSB und ein Relais

FBR 500 zu ersetzen. Alle Funktionen sind identisch, nur der Aufbau besteht aus 2 Komponenten, die

gemäß einem in der Bedienungsanleitung zu findenden Planes (S.6) verbunden werden müssen.


TSB 12V Bestell-Nr.: 083010200


TSB 24V Bestell-Nr.: 083020200



Bedienungsanleitung

SBR 265

Der SBR schaltet in Abhängigkeit des Steuersignales der SuperB - Lithium-Batterie und ermöglicht die automatische Wiedereinschaltung der SuperB-Batterie, wenn nach erfolgter Abschaltung wegen Tiefentladung eine ausreichende Ladespannung zur Verfügung steht. Für Anwendungen mit Stromstärken höher als 260A kann das Steuermodul TSB zusammen mit dem Hauptschalterrelais FBR 500 (12V bzw. 24V) eingesetzt werden.

 

Abmessungen: L 111 x B 90 x H 60 mm


SBR 265 12 V Bestell-Nr.: 083012653


SBR 265 24 V Bestell-Nr.: 083022653



Bedienungsanleitung

SB 12V

SB12V160E SB SB12

Der Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator (LiFePO4) zeichnet sich durch hohe Lade- und Entladeströme, eine sehr gute Temperaturstabilität und eine mehr als fünffache Lebensdauer gegenüber herkömmlichen Blei-Batterien aus. Die Lithium-Eisenphosphat-Technologie ist betriebssicher, da keine Selbstentzündung bei Überhitzung entstehen kann. Dadurch gibt es auch keine Explosionsgefahr durch Überladung und Gasbildung.

Die Lithium-Batterie eignet sich zum Aufbau von Reihen- (24 V, 48 V) und Parallelschaltungen (höhere Kapazität). Folgende externe Komponenten sind erforderlich:

  • Hauptschalterrelais BDSA (Bestell-Nr.: 0 8930 0011) zum Schutz der Super-B Batterie vor Überladung und Tiefentladung
  • M12-Kabel für interne Kommunikation bei 24 V Systemen (bitte extra anfragen)

SB 12V160E Bestell-Nr.: 701012160



Info Bedienungsanleitung