Suche
StromkreisverteilerLadetechnikLadegeräte ACELadegeräte ALLadegeräte ALCLadestromverteilerBatterie-TrenndiodenSinus-WechselrichterSinus-Kombi-WechselrichterAktive LaderelaisSpannungsbegrenzer DCSpannungswandler DC/DCSolar-ReglerBatterienBordĂĽberwachungLandanschlussBordinstallationSteckverbinderBeleuchtungPBUS System12TraceFischer Panda

Spannungsbegrenzer

Problem hohe Ladespannungen:
An Bord von Yachten kann die Bordspannung durch die Ladeeinrichtungen bis auf 15 V (30 V) ansteigen. Dies führt bei elektronischen Geräten und Halogenlampen zu Funktionsausfällen, da deren Eingangsspannungsbereich dafür nicht ausgelegt ist.

Problem Störspannungen:
Durch Ladeeinrichtungen wie Lichtmaschinen, Generatoren und motorische Verbraucher wird das Gleichstromnetz mit Störspannungen und Spannungsschwankungen belastet. Dies kann zu Funktionsstörungen bei empfindlichen Verbrauchern wie Navigationsgeräte und Fernseher führen.

Lösung:
Der Spannungsbegrenzer schützt die angeschlossenen Verbraucher vor zu hohen schädlichen Spannungen und Störimpulsen. Bei einer Eingangsspannung unter der am Gerät eingestellten Spannung wird diese verlustfrei an den Ausgang zur Geräteversorgung weitergegeben. Die Geräte besitzen eine Strombegrenzung und können somit als Ladestrombegrenzer für Ankerwinden-Batterien eingesetzt werden, bei denen die Ladezuleitung keine höheren Ströme erlaubt.

ACHTUNG:
Aufgrund der Linearreglerkonstruktion dürfen die Geräte nicht als Spannungswandler von 24 V auf 12 V eingesetzt werden!